Das Konzept

Foto: Görner

Auf einer jährlich, in unterschiedlichen Orten, statt findenden Ausstellung werden hunderte von seltenen Lebensmittelpflanzen von pfundschweren Ananastomaten, runden Apfelgurken, blauen Kapuzinererbsen, gestreiften Tomaten, seltenen Getreidesorten, bunten Paprika, scharfen Chilis  ausgestellt.

Engagierte Hobbygärtner, Nutzpflanzenerhaltungsorganisationen,  Gartenbauverbände, professionelle Anbauer sowie andere Interessensgruppen stellen die Vielfalt ihrer Gartenschätze vor und freuen sich, sich mit Ihnen über dieses lebendige Kulturgut auszutauschen. Ein Vielfaltsmarkt bietet die Gartenschätze in Form von Saatgut, Pflanzen, Früchten, Verarbeitungsprodukten, Wissen und vielem mehr zum Erwerb an. Für das leibliche Wohl werden Speisen und Getränke unter anderem aus den ausgestellten Sorten von professionellen Gastronomen zubereitet.

 

  • Ausstellung mögliche Nutzpflanzenvielfalt unserer Region
  • Vorträge Information zu Anbau, Verwendung, Erhalt, Pflanzengesundheit
  • Bauernmarkt mit lokal ansässigen Ausstellern
  • Gutes Essensangebot von Veganer, Vegetarier bis zum Liebhaber pikanter Fleischgerichte
  • Wechselnder Veranstaltungsort
  • Gleichbleibender Kern von Aussstellern/ Teilnehmern
  • Die Beteiligung der Menschen vor Ort, sich mit ihren eigenen grünen Gartenschätzen zu beteiligen sei es mit der Ausstellung ihrer angebauten Früchte, ihren Aktionen etc.

Die Gartenschätze stellt die wunderbare Vielfalt, ihren Anbau, Erhalt, Verwendung und Weiterentwicklung von Nutzpflanzen da. Uns ist eine Zusammenarbeit mit Nutzpflanzenerhaltungsorganisationen und Züchtern von nachbaubaren Sorten wichtig.